Umzug in ein zentrales Rechenzentrum

    4 Unternehmen mit 20 Standorten in der Bundesrepublik Deutschland in ein gemeinsames Active Directory und ein zentrales Rechenzentrum überführt

    Das Projekt wurde ins Leben gerufen, weil die IT-Infrastruktur von vier Unternehmen mit zusammen über 20 Standorten in der Bundesrepublik Deutschland in ein gemeinsames Active Directory und ein zentrales Rechenzentrum überführt werden sollten. Am Gesamtprojekt waren über einhundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kunden und verschiedener Dienstleister beteiligt. Es hatte insgesamt eine Laufzeit von vier Jahren. Der Aufwand von CAIRO betrug etwa 10 Personenjahre.

    Die Aufgabenstellung

    CAIRO war im Rahmen des Gesamtprojekts dafür verantwortlich, die IT-Infrastruktur der bisherigen vier Einheiten zu vereinheitlichen und von den jeweiligen Standorten in das neue Rechenzentrum umzuziehen.

    Active Directory

    • Design und Aufbau einer AD-Architektur
    • Entwurf eines Namenskonzepts
    • Planung von Sites und Services
    • Einrichtung von Trusts, Gruppenrichtlinien und zentralen Diensten
    • Benutzermigration
    • Druckermigration
    • Erstellung eines Administrationskonzepts

    Mailboxen

    • Aufbau einer Exchange-Organisation
    • Mailboxmigration
    • Anbindung von mobilen Geräten (Smartphones und Tablets)
    • Anbindung an die Telefonanlage

    Netzwerk

    • Design der LAN und WAN Verbindungen
    • Aufbau von VPN Verbindungen und Firewallregeln
    • Anbindung von Standorten und Heimarbeitsplätzen

    Anwendungen

    • Aufbau einer Citrix-Farm
    • Überführung der zentral bereitgestellten Anwendungen

    Ein komplexes Projekt

     

    Neben den technischen Herausforderungen ergab sich die Komplexität des Projekts aus der Tatsache, dass über die gesamte Laufzeit des Projekts der Betrieb der einzelnen Unternehmenseinheiten unterbrechungsfrei aufrechterhalten werden mußte. Während einzelne Unternehmensteile noch in der alten Umgebung agierten, arbeiteten andere schon mit den neuen Strukturen.

    Hohe Anforderungen an Kooperation und Kommunikation

    Das Projekt stellte hohe Anforderungen an alle Projektbeteiligten. Für die einzelnen Bereiche wurden Arbeitsgruppen gebildet, die sich aus Mitarbeitern des Kunden, der CAIRO AG und anderer Dienstleister zusammensetzte. Der Fortschritt des Projekts und die Ergebnisse wurden in regelmäßig stattfindenden Meetings diskutiert und an den Steuerungskreis berichtet.

    Vier Erfolgsfaktoren

    Zum Ende des Projekts wurden vier Erfolgsfaktoren herausgearbeitet, die maßgeblich zum Erfolg des Projekts beitrugen.

     

    • Das Projekt wurde nach anerkannten Standards (zum Beispiel ITIL) und Best Practices abgewickelt.
    • Die Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und den Dienstleistern, aber auch zwischen den Dienstleistern verlief streng sachorientiert und ohne Rivalitäten.
    • Die Beteiligten waren bereit, bei auftauchenden Problemen sich der Lösung anzunehmen, ohne auf Arbeitszeiten und Dienstpläne zu verweisen.
    • Alle arbeiteten sich an der Problemlösung, unabhängig davon, ob das Problem in ihren Aufgabenbereich fiel.

    Ausblick

    Nach dem Umzug geht es darum, die bestehenden Prozesse und Verfahren weiter zu optimieren. Im Mittelpunkt stehen dabei Automatisierung und Nutzung künstlicher Intelligenz bei Administration und Maintenance.

    Sprechen Sie uns an

    Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an T +49 621 86 75 10

    10 + 5 =

    Rufen Sie uns an

    Wir sind persönlich für Sie von Montag bis Freitag von 9:00 - 17:00 Uhr erreichbar.

    Andreas Hoinisch

    T +49 621 86 75 10

    CAIRO AG
    Voltastr. 21, 68199 Mannheim
    Tel: +49 621 86751-0
    Fax: +49 621 86751-10

    ACCAS-GROUP Logo
    Metropolregion Rhein Neckar

    Pin It on Pinterest