Carve-out eines Geschäftsbereichs

    Im Rahmen eines Management Buy-outs wird ein Geschäftsbereich eines internationalen Unternehmens ausgegliedert und eine eigenständige IT-Umgebung aufgebaut

    Ein international tätiges Unternehmen entschied sich, eines seiner bisherigen Geschäftsfelder aufzugeben und dies im Rahmen eines Management Buy-outs zu veräußern. Der Geschäftsbereich entwickelte Software in drei großen Standorten in Europa, Asien und USA und vertrieb diese über etwa 34 regionale Gesellschaften. Für dieses Unternehmensgebilde musste die IT-Umgebung vollständig aus dem Mutterkonzern herausgelöst und ein eigenes weltweites Netzwerk aufgebaut werden. Die Laufzeit des Projekts erstreckte sich über insgesamt 1,5 Jahre, Der Aufwand von CAIRO betrug etwa 8,5 Personenjahre.

    Die Aufgabenstellung

    CAIRO war im Rahmen des Carve-out dafür verantwortlich, das internationale Netzwerk zu designen, den Provider auszuwählen und die Verbingungen gemeinsam mit ihm aufzubauen.
    In den drei großen Standorten mussten jeweils lokale IT-Ressourcen aufgebaut und mit einem ebenfalls aufzubauenden zentralen Rechenzentrum verbunden werden. An dieses wurden auch die regionalen Vertriebsgesellschaften angebunden.

    Den Kern des zentralen Rechenzentrum bildete eine große Citrix-Farm, über den die lokalen Einnheiten mit Anwendungen versorgt wurden und ein Exchange-Cluster, über den der Mailverkehr zwischen den einzelnen Standorten und seinen Kunden lief. In den lokalen IT-Zentren wurde die jeweilige Entwicklungsumgebung und lokal benötigte Ressourcen zur Verfügung gestellt. In den Standorten wurde in enger Zusammenarbeit mit der internen IT auch die Arbeitsplatz-Hardware ausgetauscht.

    „Hätte ich den Umfang des Projekts vorhergeahnt, hätte ich ein Unternehmen von der Größe von CAIRO nicht berücksichtigt. Das wäre ein Fehler gewesen.“ N.N., Gesamtprojektleiter

    Social Skills als Schlüsselfaktor

     

    Neben den enormen technischen Herausforderungen, die ein Projekt dieser Größenordnung beinhaltet, stellte sich die Projektsteuerung als die zentrale Aufgabe dar, die es zu bewältigen galt.

     

    Die Überwindung der Sprachhürden und unterschiedlichen Zeitzonen in der Kommunikation erwies sich als Schlüsselfaktor für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und damit für den Erfolg des Projekts.Hier zeigte sich erneut, dass neben den technischen Kenntnissen der Mitarbeiterinnen und MItarbeiter auch Social Skills wie Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft absolut notwendig sind.

    Sprechen Sie uns an

    7 + 4 =

    Rufen Sie uns an

    Wir sind persönlich für Sie von Montag bis Freitag von 9:00 - 17:00 Uhr erreichbar.

    Andreas Hoinisch

    T +49 621 86 75 10

    CAIRO AG
    Voltastr. 21, 68199 Mannheim
    Tel: +49 621 86751-0
    Fax: +49 621 86751-10

    ACCAS-GROUP Logo
    Metropolregion Rhein Neckar

    Pin It on Pinterest